eine-reise-ins-schwarzautalIns Schwarzautal zu reisen ist besonders für Freunde der Natur eine gute Idee. Auch die Tatsache, dass Graz nicht weit entfernt ist, mag für den ein oder anderen, der auch mal gerne einen Ausflug in die Stadt machen möchte, ein Pluspunkt sein. Man kann im Bezirk Leibnitz, in dem Schwarzau liegt, viele Möglichkeiten finden, um zu übernachten. Wenn man mit der Region vertraut ist, genügt einem vielleicht ein Zimmer in einem Hotel, in dem man normalerweise etwas anonymer bleiben kann. Ansonsten gibt es auch einige Gasthäuser in der Region. Ein Gasthaus lohnt sich besonders dann, wenn man Informationen aus erster Hand erhalten möchte, da die meisten Gasthäuser traditionsgemäß von Familien betrieben werden, die wahrscheinlich schon lange in der Region leben oder deren Familiengeschichte in der Region angewurzelt ist.

Des Weiteren kann man auch Bauernhöfe finden, die Gästezimmer zur Verfügung stellen. Dies ist eine besonders schöne Option, wenn man mit der Familie oder Kindern verreisen möchte und der Natur nahe sein möchte. Zudem kann man so das Leben im Schwarzautal hautnah erleben. Vielleicht gibt es sogar die Möglichkeit die Kühe zu melken oder von der Weide zu holen, Pferde zu reiten oder frisch gelegte Eier von Hühnern auf dem Hof selbst auszusuchen und zuzubereiten.

Die Gegend kann einem so nicht nur näher gebracht werden, sondern vielleicht ans Herz wachsen.

So kann man auch direkt mit Einwohnern ins Gespräch kommen und sich über mögliche Aktivitäten oder Veranstaltungen in einer der Ortschaften informieren. Es gibt keinen besseren Weg um eine Gegend kennenzulernen als mit Einheimischen direkt ins Gespräch zu kommen und sich mit Hilfe von Ratschlägen in der Gegend umzusehen und Entdeckungen zu machen.

Sicherlich helfen die Einheimischen auch gerne dabei, Wanderwege und andere Anweisungen zu geben. Vielleicht entwickelt sich so auch eine ungeahnte Freundschaft oder sie planen Folgereisen in die Region, weil es so schön war.